Fokus N 2013

1. AUGSBURGER NACHHALTIGKEITSTAG WIRTSCHAFT FOKUS N 2013

Über 120 Teilnehmer, 20 Aussteller, inspirierende Impulsvorträge, interessante Aussteller, spannender Austausch und fünf intensive Barcamps… das war FOKUS N 2013.

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Wirtschaftsreferentin Eva Weber und die Teilnehmer lobten FOKUS N als Vorzeigeprojekt und Vorreiterveranstaltung für die gesamte Region.

Die erste Großveranstaltung für Fach- und Führungskräfte in der Messe Augsburg war als eintägige Weiterbildung mit begleitender Ausstellung über nachhaltiges Wirtschaften konzipiert. Besucher und Aussteller zeigten sich begeistert von der Qualität der Veranstaltung. Sehr gelobt wurden die Fachvorträge und der ganzheitliche Ansatz.

Eine kontinuierlich wachsende Anzahl von Unternehmern fragen nach der Öko- und Sozialbilanz ihrer Zulieferer und Dienstleister; immer mehr Konsumenten achten auf die regionale, ökologische und faire Herstellung der Produkte, die sie kaufen.

Dies ist eine große Chance für Unternehmen, die diese Herausforderungen erkennen und ihrer gesellschaftlichen und unternehmerischen Verantwortung gerecht werden möchten. Doch wie geht ein Unternehmen die ersten Schritte? Welche Prozesse und Standards gibt es und wie motiviert man Mitarbeiter und Lieferanten? Wie kommuniziert man diese glaubhaft?

Keynotespeaker war Prof. Michael Kolodziej von der Alanus- Hochschule, bis vor kurzem einer der Geschäftsführer von „dm drogeriemarkt“ und jetzt dort im Aufsichtsrat. Er entwickelte seit 1976 Schritt für Schritt die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens. Kolodziej rief dazu auf, von einer Kultur der Ressourcenveschwendung zu einer Kultur des Engagements zu kommen.

„Die Welt braucht gute Nachrichten. Sorgen Sie für eine!“

lautete sein Appell an jeden einzelnen Teilnehmer. Seinen Vortrag finden Sie hier als Audiomitschnitt. Als Unternehmer aus der Region stellten Wolfgang Heckel, Anlagen- und Maschinenbauer aus Kaufbeuren, sowie Bio-Bäcker- und Konditor Frank Schubert ihre Motive und Erfahrungen vor und begeisterten für die Sache durch gute Beispiele.

Themen der fünf Workshops waren ein integraler Nachhaltigkeitscheck für Unternehmen, Nachhaltige Unternehmens-Kommunikation, Work-Life-Familiy-Balance, Corporate-Citizenship-Aktivitäten und Wege zur Materialeffizienz. Die Teilnehmer konnten während den Workshops ganz praxisnah Lösungen für ihre Unternehmen in der Region erarbeiten. Parallel zum Vortrags- und Workshop-Programm zeigten regionale Unternehmen im Messebreich ihre Ansätze, Produkte und Dienstleistungen, die zum nachhaltigen Wirtschaften beitragen.

Finanziell ermöglicht wurde der Fortbildungstag durch das Sponsoring von M.A.I.Carbon, der Stadtsparkasse Augsburg, der 4Wände GmbH und der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und besonders auch durch die Unterstützung der Messe Augsburg.

Die Vorbereitungen für FOKUS N 2014 laufen bereits intensiv. So viel vorab: Der 2. Augsburger Nachhaltigkeitstag Wirtschaft soll auch im Jahr 2014 wieder im November stattfinden. Mit neuen Ideen, bewährten Konzepten und vielfältigen Impulsen für eine nachhaltige Wirtschaft.

Aussteller der Messe waren:

  • MAI Carbon
  • Stadtsparkasse Augsburg
  • 4 Wände GmbH
  • BBZ Augsburg
  • Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
  • Die Rollende Gemüsekiste GmbH
  • NaturSinn: Wasser 2000
  • Finanzmanagement Michale
  • Stadt Augsburg Wirtschaftsreferat,
  • KUMAS Umweltnetzwerk
  • LfU Bayerisches Landesamt für Umwelt
  • DFGE Institute for Energy, Ecology and Economy
  • Neonpastell – Werkstatt für Gestaltung
  • Charismarcom – Marketingagentur
  • Lokale Agenda 21
  • Bündnis für Augsburg
  • Tür an Tür/ MigraNet

Wirtschaftsreferentin Eva Weber, die den Nachhaltigkeitstag mit eröffnet hatte, Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, der mit einem Rundgang die Veranstaltung abschloss, sowie die Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zeigten sich von der Qualität der Vorträge als auch der Intensität der Workshops beeindruckt.

FokusN 2013

FokusN 2013

FokusN 2013

FokusN 2013

FokusN 2013

HRT_0733x

FokusN 2013