Nachhaltige Leistungen kommunizieren – sichtbar und glaubwürdig mit dem Lifeguide

23.01.2018: Das erste FOKUS N Frühstück früh und schräg im Jahr 2018 steht an. Der Impulsvortrag von Cynthia Matuszweski, Redaktionsleitung beim Lifeguide Region Augsburg gibt einen Einblick, wie der Lifeguide dabei unterstützen kann die eigenen Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit glaubwürdig zu kommunizieren.

Eingeladen sind vornehmlich Jung-Unternehmer*innen zum Austausch und Netzwerken rund um das Thema nachhaltige Unternehmensstrategie.

FOKUS N 2018: Diese Veranstaltungen sind geplant

Der Veranstaltungskreis FOKUS N plant im Jahr 2018 die Fortführung der 2017 gestarteten Frühstücksreihe früh und schräg. Das Wirtschaftsforum für gelebte Nachhaltigkeit der Region Augsburg – Arbeitskreis Unternehmerische Verantwortung lädt mit dieser Veranstaltungsreihe wieder Jung-Unternehmer*innen, aber auch Nachhaltigkeitspioniere (große und kleine Unternehemen) zum Austausch und Netzwerken rund um das Thema nachhaltige Unternehmensstrategie ein.

Das sind die Veranstaltungen 2018:

09. Februar 2018, 8:00 Uhr, Lokalhelden
„Meine Nachhaltigkeitsleistungen kommunizieren – Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit mit Hilfe des Lifeguides“
Impuls: Cynthia Matuszewski, Redaktionsleitung – Lifeguide

27.04.2018, 8:00 Uhr, Bayerischer Wirt
„Gemeinwohlökonomie – von der Idee bis zur Zertifizierung“ (Arbeitstitel)
Impulsvortrag: Frau Friedl, Inhaberin Bayerischer Wirt

13.07.20188:00 Uhr, Mühle dreizehn
„Impulsvortrag Soziokratie“
Impulsvortrag: n. N.

23.11.2018, 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Handwerkskammer für Schwaben
FOKUS N – UnternehmerInnenfrühstück im größeren Rahmen mit mehreren Leitthemen und Themenrunden

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den einzelnen Veranstaltungen folgen. (Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Teilnahme nur mit Anmeldebestätigung möglich)

Expertenkreis von Fokus N geht in den Dialog

Oktober 2017: Wir bei Fokus N sind aktiv und bewegen einiges für Augsburg und die Region. Unser Anliegen ist es die Themen „nachhaltiges Wirtschaften und Innovation“ voranzubringen.

Die Expertengruppe bei Fokus N, eine Runde von ausgewiesenen Fachleuten, führt derzeit Interviews mit Unternehmern in und um Augsburg, um Lösungen für die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft zu entwickeln. Es geht  uns darum zu erfahren, welche Werte den Unternehmern besonders wichtig sind, vor welchen Herausforderungen sie stehen und welche Unterstützungen sie hilfreich fänden. Zudem haben wir auch die Website von Fokus N neu gestaltet, um News und Veranstaltungen noch besser kommunizieren zu können. Zeitgleich wurde unser Logo ganz neu gestaltet – wir wollen damit Kraft und Lebendigkeit für nachhaltige Themen zum Ausdruck bringen. Ein besonderer Dank gilt der Agentur neonpastell, die  unsere Webseite technisch weiterentwickelt sowie  der Profilbüro GmbH Werbeagentur für die Entwicklung des Logos.

Aktuell engagiert sich Fokus N bei der Veranstaltung  „Alternativ Wirtschaften in und um Augsburg“ am 28. Oktober mit einem Vortrag zum Thema „Nachhaltiger Konsum“ ein. Die Veranstaltung beginnt um 12:00 Uhr im Annahof in Augsburg.

FOKUS N früh und schräg am 20.10.2017

Nach zwei Frühstücken 2017, findet am 20.10.2017 im Restaurant nunó die dritte Veranstaltung statt. Im Impulsvortrag von Dr. Sebastian Seidel, Leiter des Sensemble Theater Augsburg, geht es um „Kultur rechnet sich nicht – aber zahlt sich aus.“ Nutzen Sie die Gelegenheit, in entspanntem Rahmen, herausragende und mutige Persönlichkeiten kennen zu lernen! Freuen Sie sich auf lebendige Einblicke in Unternehmen und Organisationen, in denen NACHHALTIGKEIT groß geschrieben wird und die davon auch GUT LEBEN können. Informationen dazu finden Sie in diesem Flyer (pdf).

4 Wände zum Engagement bei Fokus N 2015

„Nachhaltigkeit ist ein sehr dehnbarer und inflationärer Begriff, der für jeden etwas anderes bedeutet. Eine sehr treffende Definition lautet: „Nachhaltigkeit bezeichnet ein Verhalten, das die Notwendigkeiten in der Gegenwart so löst, dass die Lösungen sich nicht negativ auf die Zukunft auswirken.“

Die Unternehmensphilosophie von 4Wände beruht auf diesem Ansatz, immer vom Ziel her zu denken und integral zu planen, um so die optimalste Lösung  für die Realisierung von Immobilen zu bieten. Das beinhaltet sowohl den Aspekt von ressourcenschonenden und energieeffizienten Gebäuden, als auch einen fairen Umgang mit unseren Kunden, langfristige Geschäftsbeziehungen mit unseren Geschäftspartnern und eine gute Zusammenarbeit unserer Mitarbeiter zu pflegen.

Die Veranstaltungen von Fokus N bieten uns dazu immer wieder sehr gute Impulse, deshalb sind wir schon von Anfang an aktiv dabei.“

Günther Krafzik, kfm. Leiter 4Wände GmbH

Keynote von CSR-Expertin Christine Pehl auf FOKUS N 2015

„Sinn statt Taktik – Nachhaltigkeit stärkt Marken-Werte“

Darum geht`s in dem Vortrag von CSR-Expertin Christine Pehl:

Eine verantwortungsvolle, nachhaltige Unternehmensführung bringt Mehr-Wert und stärkt den Marken-Wert. Warum? Immer mehr Kunden und Investoren wollen wissen, ob die Produkte, die sie kaufen oder in die sie investieren, nachhaltig und unter fairen Bedingungen hergestellt worden sind. Mitarbeiter möchten sich mit ihrem Unternehmen positiv identifizieren können und Sinn in ihrer Arbeit finden. Eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung ermöglicht einen verbesserten Zugang zu Kunden, Talenten und Geschäftspartnern. Wie kann das konkret aussehen und gestaltet werden? Dieser Frage gehen wir nach.

Christine Pehl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CSR-Expertin Christine Pehl

3. Pressemitteilung vom 11.11.2014

 Endspurt zum 2. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft – Fokus N

Für die eintägige Fortbildung mit Begleitausstellung am 25.11. werden außergewöhnliche Vortragsformate geboten und interessante Aussteller erwartet. Teilnehmer können sich noch anmelden.

Augsburg der 11.11.2014: Heute in zwei Wochen ist es soweit – der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft Fokus N findet zum zweiten Mal statt. Ein ganzes Jahr lang hat sich ein engagiertes Team bestehend aus verschiedenen Unternehmen und Einrichtungen ehrenamtlich um die Planungen gekümmert. Nun können sie es kaum erwarten, wenn sich am 25.11.2014 unter dem Motto „Wertewandel in der Wirtschaft“ zahlreiche Teilnehmer aus der Wirtschaft über die Vorteile und Möglichkeiten von nachhaltigem Wirtschaften informieren und gemeinsame Werte erarbeiten. „Wir haben ein interessantes Programm auf die Beine gestellt und arbeiten mit ungewöhnlichen Formaten“, erklärt Manfred Agnethler von der Uni Augsburg, einer der rund 15 Organisatoren von Fokus N. Bereits der Beginn der Veranstaltung wird etwas anders ablaufen als man es aus anderen Veranstaltungen gewohnt ist. „Wir starten mit einem Werte-Check in, bei dem das Kennenlernen, die Vernetzung und die Erarbeitung gemeinsamer Werte im Fokus steht“, erläutert Agnethler. Auch die anschließenden Vorträge werden nicht in einem Plenum mit Reihenbestuhlung gehalten, sondern etwas anders gestaltet. „Wir möchten nicht zu viel verraten, schließlich möchten wir die Teilnehmer auch überraschen“, meint Angela Zeller vom Büro für Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Augsburg, die sich ebenfalls für die Veranstaltung einsetzt.

Selbstverständlich gibt es mit den Vorträgen und Workshops auch klassische Veranstaltungselemente, die jedermann vertraut sind. Die Einbettung neuer Dialogformen soll den Tag jedoch zu etwas ganz Besonderem machen. Miteinander ins Gespräch kommen – abseits vom Small-Talk und auch mal einen Sichtwechsel vornehmen – dass wollen die Veranstalter von Fokus N erreichen: „Wir möchten, dass die Teilnehmer am Ende des Tages den Kongress am Park mit einem positiven Gefühl verlassen und etwas Neues und Wichtiges für das eigene Unternehmen mitnehmen“, findet Norbert Stamm vom Büro für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg.

 Das sind die Aussteller 2014
Näher Kennenlernen können die Teilnehmer auch die diesjährigen Aussteller, die das Foyer der Kongresshalle mit Ihren Angeboten und Ideen bereichern. Dieses Jahr sind dabei: 4 Wände GmbH, Umweltcluster Bayern, Symbiosys mit Bündnis für Augsburg, Deuter Sport, Forum Fliessendes Geld, Institut für Geographie der Universität Augsburg, IMU Augsburg, KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V., Lokale Agenda 21 der Stadt Augsburg, Molkerei Andechs, Musik Breuer, neonpastell, Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Rollende Gemüsekiste und Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg.

Gestalten Sie den Wertewandel in der Wirtschaft mit und seien Sie dabei, bei der diesjährigen Fokus N am 25.11.2014 von 08.30 Uhr bis 18.00 Uhr in der Kongresshalle Augsburg. Alle Informationen zur Veranstaltung, Teilnehmergebühren und zur Anmeldung stehen unter www.fokus-n.de bereit.

3. Pressemeldung – mit der Bitte um Veröffentlichung

Abdruck honorarfrei

Download Pressemeldung FOKUS-N 2014 als PDF

Über die Veranstalter
Veranstalter von FOKUS N ist der Arbeitskreis Unternehmerische Verantwortung im Rahmen der Lokalen Agenda 21 – für ein zukunftsfähiges Augsburg. Das FOKUS-N Team des Arbeitskreises setzt sich aus Selbständigen aus der Region und Führungskräften verschiedener Organisationen zusammen – unter anderem aus dem Bündnis für Augsburg, der Regio Wirtschaft Augsburg GmbH, den Wirtschaftsjunioren, dem imu Augsburg, dem Institut für Geographie der Universität Augsburg, der Neonpastell GmbH, ideenhochdrei, oeconomia augustana e.V., der Bürgerstiftung Augsburg und dem Büro für Nachhaltigkeit der Stadt.

Pressekontakt für Rückfragen
Annabell Hummel
Karlstr. 2, 86150 Augsburg
E-Mail: annabell.hummel@region-A3.com
Tel: 0821 – 450 10-222

Manfred Agnethler
Alter Postweg 118, 86159 Augsburg
E-Mail: manfred.agnethler@geo.uni-augsburg.de
Tel: 0821 – 598-2296

ressourcenschonend prodzuiert: unser Flyer für die FOKUS N 2014

Der diesjährige Flyer ist gedruckt und wird in Kürze versendet und an verschiedenen Stellen ausgelegt. Als digitale PDF-Version ist er auch hier zu sehen.
Wir haben beim Druck auf eine umweltfreundliche, lokale Produktion geachtet. Das heißt, gedruckt wurde:

  • regional in Augsburg
  • auf Recyclingpapier
  • mit sogenannten „Ökospeed“ Farben auf Pflanzenölbasis
  • klimaneutral: Das heißt beim Druck werden die CO2-Emissionen, die bei der Herstellung  anfallen, durch den Ankauf sogenannter Emissionsminderungs-Zertifikate neutralisiert.

Übrigens: Mit dem „Nature Office“ Zertifikat auf der Rückseite kann man auf der gleichnamigen Homepage und mit Hilfe der spezifischen ID (in unserem Fall: DE-559-310153) genau nachvollziehen wieviel kg CO2 eingespart wurde und welches Projekt zur Emissionsminderung unterstützt wird. Weitere Infos zum unterstützten Projekt finden Sie auch hier.

in unserem Falle wird das „Project Togo“ unterstützt:

 

Bild klimaneutral gedruckt

Screenshot Nature Office – 2. Augsburger Nachhaltigkeitstag

 

 

Pressemitteilung vom 06.10.2014

Beispiele für nachhaltiges Wirtschaften – Andechser Molkerei, Deuter und Schwarze Kiste bei FOKUS N

Unternehmen zeigen beim 2. Augsburger Nachhaltigkeitstag Wirtschaft, wie nachhaltiges Wirtschaften möglich ist.

Ein nachhaltiges Leben ist bereits  für eine Einzelperson eine große Herausforderung – nachhaltiges Wirtschaften ist für ein Unternehmen umso schwieriger. Dennoch gibt es viele gute Ansätze, auch aus der Region. Das zeigen die Andechser Molkerei Scheitz, Deuter Sport und die Schwarze Kiste Augsburg beim 2. Augsburger Nachhaltigkeitstag Wirtschaft am 25.11.2014. Am Vormittag können sich die Teilnehmer von diesen Unternehmensbeispielen inspirieren lassen, bevor es am Nachmittag in  verschiedenen Workshops um konkrete Impulse und Werte für das eigene Unternehmen geht.

Wertewandel in der Wirtschaft am Beispiel der Andechser Molkerei Scheitz
Am Anfang steht ein Werte-Check-In aller TeilnehmerInnen – wo stehe ich, wo will ich hin? Das Ergebnis wird Keynote-Referentin Barbara Scheitz, Geschäftsführerin der Andechser Molkerei Scheitz, in ihrem Vortrag „Nachhaltige Wachstumsimpulse – Transformation der Wirtschaft sichert unsere Zukunft“ aufgreifen. Barbara Scheitz ist Geschäftsführerin des Familienunternehmens, das mit 190 Mitarbeitern und über 600 Zulieferern die größte Bio-Molkerei Europas ist. Schon in den 1980er Jahren begann die Andechser Molkerei Scheitz, im Bereich Bio-Qualität und Umweltschutz neue Akzente zu setzen. In ihrem Vortrag geht sie auf die Grundlagen ihrer Firmenphilosophie ein.  Ihr Unternehmen dient ihr dabei als Beispiel. „Mein Unternehmen ist ein lebender Organismus. Ich sehe diesen als Einheit und achte darauf, dass es allen Organen gut geht“, so Scheitz. Die Teilnehmer der Veranstaltung dürfen auf die Maßnahmen gespannt sein, die das Unternehmen zu einem Vorreiter für nachhaltiges Wirtschaften machen.

Weitere Best Practice Beispiele aus der Region Augsburg – Deuter und  Schwarze Kiste
Im Anschluss an unseren Keynote folgen zwei weitere Beispiele:  Sebastian Hrabak, von der Schwarze Kiste in Augsburg und Marco Hühn, Quality Manager Deuter Sport GmbH & Co KG aus Gersthofen, berichten zu ihren jeweiligen Unternehmensphilosophien.

Hrabak erläutert das Erfolgsrezept der Schwarzen Kiste, das unter anderem einem ganzheitlichen  Denken  zu verdanken ist. Der nach Fairtrade und Direct-Trade-Prinzipien gehandelte Kaffee, aber auch Bioprodukte und Herausforderungen wie recycelbare Take away-Kaffeebecher gehören zu den Maßstäben des Unternehmens, das sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen in Augsburg gemacht hat.

Fast jeder kennt ihn, viele haben ihn: einen Rucksack von Deuter. Der Hersteller von Rucksäcken, Schlafsäcken und Outdoor-Accessoires ist Mitglied der Fair Wear Foundation. Hohe Arbeits- und Sozialstandards sollen dabei nicht nur für die Mitarbeiter am Gersthofener Firmensitz gewährleistet werden, sondern auch an den Produktionsstandorten  in Asien. Dabei wird das Unternehmen von der unabhängigen Organisation Fair Wear Foundation unterstützt und überprüft.

In Workshops werden Aspekte der Nachhaltigkeit vertieft
Am Nachmittag werden in den fünf optionalen Workshops folgende Fragen erörtert: Wie kann das wirtschaftliche Konzept der Gemeinwohlökonomie beim der Weiterentwicklung des eigenen Unternehmens helfen? Warum geht der Mensch wider besseren Wissens unverantwortlich mit knappen Ressourcen um? Inwiefern können Werte in einem Unternehmen das Umfeld beeinflussen? Wie behalte ich mit meinen Unternehmen die Orientierung in sich ständig ändernden Zeiten? Wie engagiere ich mich als Unternehmen sinnvoll für die Gesellschaft? Die wichtigsten Ergebnisse aller Workshops werden anschließend an alle Teilnehmenden weitergeben, da die Workshops parallel stattfinden.

Austausch, Ausstellung und Poetry Slam runden den Tag ab
Für seelisches und leibliches Wohl wird auf der ganztätigen Veranstaltung gesorgt sein. Zeit und Raum zum  Austauschen und Kennenlernen werden ebenso geboten wie bio-regionale Verpflegung durch  den Augsburger Caterer Feinkost Kahn. Zusammengefasst wird der Tag  durch Poetry Slammer. Beim Check Out mit Musik und Fingerfood kann der Tag ausklingen und zum Vernetzen genutzt werden. Interessant ist auch das Gespräch mit den engagierten Ausstellern, die die Veranstaltung den ganzen Tag über begleiten.

Finanziert wird die Veranstaltung über einen Unkostenbeitrag der Teilnehmer sowie über Sponsoren und Aussteller, die auch auf der Veranstaltung ihr Nachhaltigkeitsengagement präsentieren.  Alle Informationen zur Veranstaltung, Teilnehmergebühren und zur Anmeldung stehen unter www.fokus-n.de bereit.

 


2. Pressemeldung – mit der Bitte um Veröffentlichung
Abdruck honorarfrei

Download Pressemeldung FOKUS-N 2014 als PDF

Über die Veranstalter
Veranstalter von FOKUS N ist der Arbeitskreis Unternehmerische Verantwortung im Rahmen der Lokalen Agenda 21 – für ein zukunftsfähiges Augsburg. Das FOKUS-N Team des Arbeitskreises setzt sich aus Selbständigen aus der Region und Führungskräften verschiedener Organisationen zusammen – unter anderem aus dem Bündnis für Augsburg, der Regio Wirtschaft Augsburg GmbH, den Wirtschaftsjunioren, dem imu Augsburg, dem Institut für Geographie der Universität Augsburg, der Neonpastell GmbH, ideenhochdrei, oeconomia augustana e.V., der Bürgerstiftung Augsburg und dem Büro für Nachhaltigkeit der Stadt.

Pressekontakt für Rückfragen
Annabell Hummel
Karlstr. 2, 86150 Augsburg
E-Mail: annabell.hummel@region-A3.com
Tel: 0821 – 450 10-222

Manfred Agnethler
Alter Postweg 118, 86159 Augsburg
E-Mail: manfred.agnethler@geo.uni-augsburg.de
Tel: 0821 – 598-2296

Köstlichkeiten für Leib und Seele

„Der Geist ist denselben Gesetzen unterworfen wie der Körper: beide können sich nur durch beständige Nahrung erhalten.“ (Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715- 47), frz. Schriftsteller)
Daher freuen wir uns neben den vielen abwechslungsreichen inhaltlichen Programmpunkten auch besonders auf die kulinarische Verpflegung. Der Augsburger Caterer Feinkost Kahn hat sich ein tolles vegetarisches und bio-regionales Angebot für uns überlegt.
www.feinkost-kahn.de